Tag 44-100

Bericht von A:

 

Hallo zusammen,

nun haben wir mittlerweile schon den 15. September und ich faule S… habe es irgendwie nie geschafft, regelmäßig unseren treuen Lesern zeitnah vom aktuellen Stand der Dinge in Kenntnis zu setzen. Dafür möchte ich mich, auch in Namen der anderen, erst einmal entschuldigen und hoffe, dass ihr uns weiter treu bleibt.

Nun aber zum wesentlichen:

Ich glaube, die Bilder, welche ja dank S. relativ regelmäßig rein gesetzt wurden, sagen mehr als tausend Worte.

Ich fasse mal kurz zusammen: Der Motor wurde während unseres Schottland Urlaubs vom Rest des JACS Team ohne Probleme eingebaut.

Nachdem wir die restlichen Arbeiten erledigt haben, wurde unser Baby Anfang Juni 2008 zum Lackierer gebracht. Ich war drei-, oder viermal während dieser Zeit beim Lackierer und habe mich über den Stand der Dinge erkundigt.

Ca. zwei Monate später, also Anfang August 2008 war er dann endlich fertig. Einige Fehler sind uns aber aufgefallen und wir haben mit dem Lackierer ausgemacht, dass wir, nachdem er fertig gestellt ist, den Mustang noch einmal vorbei bringen und der Lackierer alle, uns bis dahin aufgefallenen Fehler und Lackschäden die durch uns verursacht wurden, beseitigt. Die seitlich vom Lackierer falsch angebrachten „GT 350 H“ Streifen, habe ich in Amerika neu bestellt. Auch die neuen Streifen klebt der Lackierer richtig an. Natürlich bezahlt er mir auch den Anschaffungspreis der neuen Streifen. Es war schon ein erhebendes Gefühl als J. und ich den Mustang abgeholt haben. Wir sind extra langsam über die Autobahn gefahren, damit möglichst viele in den Genuss kamen, einen so schönen Mustang zu sehen. Auf der Raststätte Geißmühle bei Krefeld haben wir dann Rast gemacht „Grins“. Natürlich haben uns mehrere Leute angesprochen und wir haben Stolz alle Fragen beantwortet.

Zuhause angekommen, haben wir dann auch wieder kräftig Reingehauen. Den bei Ebay ersteigerten Universal Kabelbaum haben wir nicht eingebaut. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, den Original Kabelbaum in Amerika zu bestellen, was auch im Nachhinein eine gute Entscheidung war.

Der neuste Stand der Dinge ist, dass wir heute den Mustang das erste Mal zum laufen gebracht haben. Das Gefühl, als er das erste Mal lief ist unbeschreiblich schön.

Wir müssen jetzt noch den Kabelbaum fertig verlegen, was mit Sicherheit noch einige Wochen in Anspruch nehmen wird. Dank Holger, ohne den wir mit Sicherheit noch lange nicht so weit wären, hat es mit der Elektronik bis jetzt ganz gut geklappt.

Wenn wir die Elektronik fertig haben, geht der Mustang zur Firma Autoglas Recht. Dort werden alle Fenster eingebaut aber bis dahin habe ich hoffentlich noch mindestens einmal geblogt.

  

 

17.9.08 21:56

Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


L (18.9.08 00:52)
Herr A. das haben Sie aber fein gemacht...so ein ausführlicher Bericht entschädigt vieles (nicht alles *grins*)...Hätte den ja auch gerne gehört *heul*...aber das kommt bestimmt!!!!!


esmee / Website (18.9.08 09:33)
Hi Ihr Lieben
Danke für den tollen Gesamtbericht. Als Laie habe ich natürlich nicht gesehen, dass die "GT 350 H" Streifen sich an der falschen Stelle angesiedelt hatten, auch die Lachschäden waren nicht sichtbar auf den Bildern. Frage Kompliment an den Fotografen oder waren es nur die kleinen seelischen Verletzungen des Oberfans? Egal, die ganze Aktion ist einfach nur g**l.
Den Sound hätte ich auch gerne vernommen, aber noch viel lieber die Gesichter gesehen, als es tatsächlich geklappt hat. Ich wette, jeder hat mindestens einmal tüchtig Gas gegeben. Ein echter darf das auch!!!
Macht weiter so und unsere Anerkennung ist Euch gewiss.